Aktuelles

Zur Übersicht

05.07.2019

Knapp 800 000 Euro für den Denkmalschutz in Stadt- und Landkreis Bamberg

Knapp 800 000 Euro aus dem Bund-Länder Städtebauförderungsprogramm für den Denkmalschutz in Stadt- und Landkreis Bamberg


München/Bamberg. Das Bund-Länder-Städtebauförderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ 2019 ist aufgestellt.

 

Der städtebauliche Denkmalschutz leistet einen wichtigen Beitrag zur Bewahrung unserer historischen Stadt- und Ortszentren. Durch die behutsame, denkmalgerechte Anpassung des Bestands an die heutigen Bedürfnisse werden lebenswerte Orte geschaffen.

 

Das Städtebauförderungsprogramm sieht für fünf Gemeinden in Oberfranken insgesamt        1 220 000 Euro vor. Davon erhält Bamberg für die Altstadt 628 000 Euro. „Denkmalschutz im UNESCO-Weltkulturerbe Bamberg ist mir ein wichtiges Anliegen. Deshalb freue ich mich besonders, dass die vorgesehenen Mittel nach Bamberg fließen“, so die Bayerische Staatsministerin für Gesundheit und Pflege Melanie Huml.

 

„Fördermittel von 168 000 Euro stehen für den Städtebaulichen Denkmalschutz im Ortskern der Stadt Scheßlitz zur Verfügung. Historische Bauwerke gilt es zu erhalten und das unterstützt der Freistaat“, freut sich Landtagsabgeordneter Holger Dremel.