Aktuelles

Zur Übersicht

22.02.2019

Kampagne „Ehrenamt und Beruf - Doppelt engagiert, doppelt wertvoll“

Die Kampagne „Doppelt engagiert“ der Bayerischen Staatsregierung geht neue Wege. In den kommenden Wochen werden sechs Ehrenamtliche und ihre Arbeitgeber im RTL-Regionalfenster und in den bayernweiten Regionalprogrammen zu Wort kommen. Damit wirbt das Bayerische Innenministerium aktiv für die Vereinbarkeit von Beruf und Ehrenamt. Die Videos beweisen auf sympathische Weise, dass Ehrenamt und Beruf in Bayern tagtäglich Hand in Hand gehen.



Landtagsabgeordneter Holger Dremel: „Wer sich ehrenamtlich bei den Feuerwehren, Hilfsorganisationen oder beim THW einsetzt, zeigt, dass er verlässlich ist, professionell und zielorientiert – und damit ein Gewinn für jeden Betrieb. Doppelt engagiert heißt doppelt wertvoll.“

Demnach profitieren Arbeitgeber enorm von den im Ehrenamt erworbenen Qualitäten ihrer Mitarbeiter wie Flexibilität, Teamfähigkeit und Verlässlichkeit. Aber auch Arbeitnehmer und Bewerber haben mit ihren Fähigkeiten im Job und bei Bewerbungsgesprächen einen großen Pluspunkt auf ihrer Seite.

„Auch ich gehe hier mit gutem Beispiel voran. So ist beispielsweise mein Büroleiter Raimund Domsz bei der Freiwilligen Feuerwehr aktiv und es ist eine Selbstverständlichkeit, dass er auch während der Dienstzeit seinem wichtigen Ehrenamt nachgehen kann“, so Dremel.

Ab sofort sind auch alle ehrenamtlich Engagierten und ihre Arbeitgeber herzlich eingeladen, an der Kampagne mitzuwirken, beispielsweise durch die Einsendung eines gemeinsamen Fotos. Weiterführende Informationen stehen auf der Seite www.doppelt-engagiert.de bereit.

In Bayern ist die Bereitschaft sich ehrenamtlich zu engagieren besonders groß. Rund 47 Prozent der Menschen über 14 Jahre, also fast 5,2 Millionen Menschen, sind ehrenamtlich tätig. Allein bei den Feuerwehren, freiwilligen Hilfsorganisationen und dem THW engagieren sich mehr als 430.000 Frauen und Männer ehrenamtlich. Der Freistaat kann damit die höchste Ehrenamtsquote in ganz Deutschland vorweisen.

„Ehrenamtliches Engagement ist eine unverzichtbare Stütze unserer Gesellschaft. Es schafft Zusammenhalt, Solidarität und ein Gemeinschaftsgefühl – einfach ein gutes Miteinander. Dass es dieses „Miteinander“ für Andere bei uns noch gibt, halte ich für eine wesentliche Stärke unserer Region“, so MdL Dremel abschließend.