Aktuelles

Zur Übersicht

08.02.2019

Bayerische Landesstiftung bewilligt Zuschüsse für Denkmalsanierungen in Höhe von über 167.000 Euro

Die Bayerische Landesstiftung unterstützt auch in diesem Jahr Projekte in der Region. Wie die beiden Landtagsabgeordneten Staatsministerin Melanie Huml (CSU) und Holger Dremel (CSU) mitteilen, fließen rund 167.000 Euro in Stadt und Landkreis Bamberg. Zuschüsse erhalten vier Sanierungsmaßnahmen in Aschbach, Bamberg, Rattelsdorf und Viereth-Trunstadt. Außerdem erhält die Lebenshilfe Bamberg 113.000 Euro für die Errichtung der „Inklusiven Kulturwerkstatt“ für die Offene Behindertenarbeit.

In den Markt Rattelsdorf fließen 25.000 Euro für die Sanierung des historischen Gemeindetorhauses. Die Gemeinde Viereth-Trunstadt bekommt einen Zuschuss von 12.800 Euro für die Stabilisierung und Instandsetzung der historischen Kelleranlagen und des Dorfplatzes. Außerdem wird die Sanierung eines denkmalgeschützten Hauses in Aschbach mit 2.130 Euro unterstützt.

„Die Bayerische Landesstiftung ist ein wichtiger Förderpartner bei der Sanierung historischer Baudenkmäler ebenso wie bei sozialen Projekten. Die Inklusive Kulturwerkstatt ist ein gutes Beispiel. Was die Offene Behindertenarbeit der Lebenshilfe Bamberg hier initiiert hat, ist einfach großartig. Malerei, Theater, Tanz und Musik – in allen Teilbereichen können durch das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung einzigartige Kunstwerke bzw. Aufführungen entstehen“, sagte Staatsministerin Melanie Huml.

„Ich freue mich wirklich sehr über die Fördervorhaben der Bayerischen Landesstiftung. Ein historisches Gebäude zu erhalten kostet nicht selten mehr Geld und Nerven, als ein Neubau. Die bayerische Landesstiftung unterstützt diese Maßnahmen, die unsere Heimat in besonderer Weise aufwerten bzw. attraktiv für die Zukunft machen. Mein Dank gilt gleichermaßen den Bauherren für ihr Engagement und den Verantwortlichen der Landesstiftung für die Unterstützung“, ergänzt Landtagsabgeordneter Holger Dremel.